Abkratzer.DE

ARK – Farm-Guide

ARK – Farm-Guide

In ARK: Survival Evolved könnt ihr Saatgut von der wilden Vegetation sammeln und sie in sogenannte „Crop Plots“ einpflanzen.

Was ihr worin anpflanzen müsst und wie das ganze überhaupt funktioniert zeigen wir euch in unserem Farm-Guide!

 

Die Basics

Um etwas anzupflanzen brauchen wir zunächst einen Pflanzkübel („Crop Plot“), in dem wir die Pflanzen anbauen wollen. Davon gibt es drei verschiedene Größen. Einige Pflanzen passen nur in bestimmte Boxen – mehr dazu in der Saatgut-Sektion.

Damit es nun wächst und gedeiht braucht ihr im Grunde nur 3 Dinge – Saatgut, Wasser und Dünger/Kompost.

 

Pflanzkübel

Es gibt drei unterschiedliche Pflanzkübel („Crop Plots“), in denen ihr eure Pflänzchen anbauen könnt. Nicht jede Pflanze passt in jeden Kübel, daher haben wir hier eine kleine Übersicht für euch, was worein passt.

Small Crop Plot – kleiner Pflanzkübel

ARK Farm Guide

In den kleinen Pflanzkübel könnt ihr sämtliche Beeren pflanzen, das heißt…

Seed-Übersicht
ARK Farm GuideAmarberry

ARK Farm GuideAzulberry

ARK Farm GuideMejoberry

ARK Farm GuideNarcoberry

ARK Farm GuideTintoberry

ARK Farm GuideStimberry

 

Medium Crop Plot – Mittlerer Pflanzkübel

ARK Farm Guide

In den mitteleren Pflanzkübel passen neben allen Pflanzen aus dem kleinen Pflanzkübel folgende Samen…

ARK Farm GuideSavoroot

ARK Farm GuideLongrass

ARK Farm GuideRockarrot

ARK Farm GuideCitronal

 

Large Crop Plot – Großer Pflanzkübel

ARK Farm Guide

Im großen Pflanzkübel könnt ihr jegliches Saatgut anpflanzen.

 

Wasser

Natürlich müssen eure Pflanzen auch gewässert werden – dies könnt ihr entweder per Hand tun, oder durch eine Bewässerungsmechanik.

Bewässerung von Hand

Um einen „Plot“ per Hand zu bewässern braucht ihr einen Wasserbehälter, zum Beispiel den „Waterskin“.

Füllt ihn mit Wasser und legt ihn in das Pflanzkübel-Inventar. Dann wählt ihr dort die Option „Remote Item Use„.
Das leert den Behälter und füllt das komplette Wasser was ihn enthalten ist in den Kübel.

Die Menge des Wassers hängt sowohl vom Behälter selber ab als auch von dessen Füllstatus ab.
Ein komplett gefüllter „Waterskin“ beispielsweise ergibt 100 Wasser-Einheiten.

ARK Farm Guide

 

Bewässerung durch Bewässerungssystem

Um einen Pflanzkübel mit einem Bewässerungssysem zu versorgen muss ein funktionierender „Tap“ (Zapfhahn) in der direkten Nähe des Kübels stehen.

Dieser muss entweder direkt mit einer Wasserquelle durch „Intake Pipes“  (Ansaugrohre) oder an einen schon mit Wasser befüllten „Water Tank“ (Wassertank) angeschlossen sein.

Man kann erkennen ob die Rohre korrekt an die Wasserquelle angeschlossen sind, wenn diese ihre Farbe vom normalen steinernen/metallischen Farbton in bläulich ändern.

Habt ihr alles richtig gemacht sollte die Anzeige des Pflanzkübels die Anzeige „Irrigated“ (bewässert) im Wasser-Status angeben.

Maximale Wasserkapazität

Die drei verschiedenen Pflanzkübel unterscheiden sich ebenfalls durch die maximale Wasserkapazität, die sie halten können:

  • „Small Crop Plot“ | kleiner Pflanzkübel – 200 Wasser-Einheiten
  • „Medium Crop Plot“ | mittlerere Pflanzkübel – 400 Wasser-Einheiten
  • „Large Crop Plot“ | großer Pflanzkübel – 600 Wasser-Einheiten

 

Dünger/Kompost

Es gibt Sorten von Dünger/Kompost:

ARK Farm GuideSmall Dinosaur Feces

ARK Farm GuideMedium Dinosaur Feces

ARK Farm GuideLarge Dinosaur Feces

ARK Farm GuideHuman Feces

ARK Farm GuideFertilizer

Die verschiedenen Arten von Dünger sind unterschiedlich effektiv, die Menschlichen Hinterlassenschaften („Human Feces“) sind dabei am uneffektivsten, dazwischen Reichen sich die unterschiedlichen Dinosaurier-Haufen („Dinosaur Feces“) ein und am effektivsten ist der reine Dünger („Fertilizer“).

Wie düngt man?

Um euren Pflanzkübel zu düngen, platziert das Düngemittel der Wahl im Pflanzkübel-Inventar.

Sobald euer Saatgut keimt verbraucht es stetig den Dünger, das wird durch einen braunen Balken unterhalb angezeigt.

Ihr könnt den Dünger-Status eueres Pflanzkübels jederzeit über die Anzeige innerhalb eures Pflanzkübels unter dem Wert „Fertilizer“ kontrollieren.
ARK Farm Guide

 

Nicht jeder Dünger passt in jeden Kübel

Manche Düngemittel passen nur in die größeren Pflanzkübel.

  • „Small Crop Plot“ | kleiner Pflanzkübel – Human Feces & Small Dinosaur Feces
  • „Medium Crop Plot“ | mittlerer Pflanzkübel – Medium Dinosaur Feces
  • „Large Crop Plot“ | großer Pflanzkübel – Large Dinosaur Feces

Alle kleineren Dünger-Sorten passen natürlich auch in die größeren Pflanzkübel!

Der reine Dünger („Fertilizer“) passt in jeden Pflanzkübel.

 

Wie stellt man den reinen Dünger („Fertilizer“) her?

Um den reinen Dünger herzustellen benötigt ihr einen Komposthaufen („Compost Bin“).

Aus 3 Teilen Hinterlassenschaften („Feces“) gleichert Art und 50 Einheiten Stroh („Thatch“) entsteht nach ca. 50 Minuten im Komposthaufen eine Einheit reiner Dünger („Fertilizer“).

Der reine Dünger ist sehr effektiv und bringt jedem Pflanzkübel („Crop Plot“) auf den er angewendet wird 60.000 Düngereinheiten!

Von der Saat bis zur Ernte

Während sich eure Pflanzen entwickeln durchlaufen sie verschiedene Stadien des Wachstums.

Die Wachstumszeit der Pflanzen läuft nur dann weiter wenn sowohl Dünger als auch Wasser vorhanden sind. Fehlt eins der beiden, stoppt der Wachstumsprozess komplett.

  1. Samen eingepflanzt (0-1 Minuten)
  2. Keimling ( 1 Minute bis ~ 7 Spieltage, manchmal auch einen ganzen realen Tag)
  3. Mittlerer Spross („Midling“) ( ~ 7 Spieltage – ??? )
  4. Wachsender Spross („Growthling“)
  5. Früchtetragende Pflanze („Fruitling“)

Anmerkung: die angegebenen Werte sind nur grobe Schätzwerte und sollen nur eine grobe Orientierung geben. Sie müssen noch genauer getestet werden.

Sobald eure Nutzpflanze die „Fruitling“-Phase erreicht wird sie beginnen Früchte und manchmal auch Samen zu tragen.

Um sie zu ernten, entfernt die Früchte und Samen aus dem Inventar der Pflanze.

Wie bei allen Behältern müssen überfüllte Pflanzkübel erst bis unter das Inventar-Limit geleert werden, bevor neue Items hinzugefügt werden können.

ARK Farm Guide

 

Notizen

  •  Nutzpflanzen wachsen sehr langsam, es kann also einige Tag-/Nachtzyklen dauern, bis sie geerntet werden können.
  • Größere Pflanzkübel scheinen eine größere Ernte zu ermöglichen
  • Es existiert das Gerücht, das die Temperatur das Wachstum ebenfalls beeinflusst, dies ist aber nicht bestätigt.

Wir hoffen ihr könnt mit unseren kleinen Farm-Guide auch unter die Dino-Landwirte gehen und euch selbst mit allem versorgen, was ihr braucht!
Ihr habt Anmerkungen oder Feedback?

Dann lasst uns doch einen Kommentar da!


Like this Article? Share it!

Hinterlass einen Kommentar