Abkratzer.DE

ARK – Patchnotes 183.1 & 183.2

ARK – Patchnotes 183.1 & 183.2

ARK Patch 183.2 und 183.1 brachten einige kleinere und größere Fixes ins Spiel. Der wohl bedeutendste sollte wohl die Wassersaurier betreffen – sie können nicht mehr durchs stranden getötet werden.

Was die Patches außerdem noch mit sich brachten zeigen unsere Patchnotes:

Aktuelle Version

183.2

  • Ihr könnt eure Wasser-Dinos nicht mehr durchs stranden töten. Wer es schafft auf einem v183.2 Server einen Dino so zu töten, erhält $200 Belohnung! 😉
  • Es wurde ein Fehler mit den Flugkreaturen behoben – trat dieser auf, konnte die Kreatur einfach spontan sterben – mit ihrem Reiter auf dem Rücken..
  • Decken können nun ersetzt werden, ohne sich mit der „Obstruction“-Meldung rumzuschlagen
  • Es wurde ein letzter Fall gefixt indem durch Steinwände hindurch attackiert werden konnte.
  • Kleinere Steigerung der Client-GPU Performance.

 

Vorherige Version

183.1

Unversionierter Hotfix 1: Gehostete Server sollten nicht länger abstürzen, wenn Admins den „cheat exit“-Befehle benutzen. Außerdem speichern sie nun beim verlassen zuverlässiger.

Unversionierter Hotfix 2: Es wurde ein potenzieller Crash-Grund für den Singleplayer gefixt, der im Zusammenhang mit der PhysX stand.

  • Es wurde ein Fehler behoben bei dem Server und Clients die Welt nicht laden konnten, wenn keine gespeicherten Daten zur Verfügung standen.
  • Es wurde ein Fehler behoben bei dem Clients nicht die korrekten Item-Zahlen im Reperatur-Tooltip sehen konnten, wenn die Items sich in einem Nicht-Spieler Inventar befanden.

 

Zur englischsprachigen Originalmeldung: Patch Notes- Current (v183.2)


Like this Article? Share it!

Hinterlass einen Kommentar