Abkratzer.DE

ARK – The Digest Issue 6

ARK – The Digest Issue 6


In der sechsten Ausgabe des „Digest Issue“ gehen die Entwickler wieder auf den aktuellen Stand des Spiels ein und beantworten wieder Fragen aus der Community.

Enorme Spielerzahlen – absurde Spielstunden

Es sind nun offizielle zwei Wochen seit ARK: Survival Evolved die Steamcharts gestürmt hat und das Spiel wächst seitdem beständig und es ist kein Ende in Sicht.

Zurzeit verzeichnet man Spielerzahlen bei denen im Peak bis zu 80.000 Spieler gleichzeitig dem Dino-Spaß frönen, damit ist man nah drann die Top10 von Steam in diesem Bereich ebenfalls zu knacken.

Auch in punkto Spielstunden scheint die Community ein wirklicher Nimmersatt zu sein – über 15.000.000 Stunden reine Spielzeit haben die Spieler seit dem Release in ARK verbracht.

Damit muss sich ARK selbst in seiner frühen Phase vor kaum einem anderen Early Access-Spiel verstecken und kommt der Tripple-A-Konkurrenz nahe.

Jurassic ARK Event-Woche

Letzte Woche zelebrierte das Team den Release des neuen Jurassic-Park-Kinofilms „Jurassic World“ mit einer Event-Woche, die die „Jurassic ARK„-Woche getauft wurde.

An jedem Tag der Woche gab es Wettbewerbe für die Community, die zumeist aus Screenshot-Contests mit einem vom Team vorgegeben Thema bestanden – zu gewinnen gab es dabei täglich zwei Geschenk-Karten für eine Vorstellung des neuen Films.

Daneben wurden zwei kosmetische Items vorgestellt, die nur für eine bestimmte Zeit erhältlich sind.

Die Entwickler betonen das sie sehr viel Spaß an der Eventwoche hatten und über die extrem große Beteiligung sehr erfreut waren – es wird also nicht das letzte Event dieser Art bleiben!

Ihr stellt Fragen – die Entwickler antworten!

Frage 1

Survivor H4X Col Kurtz fragt: Habt ihr Pläne dafür die Herrschaft der Megalodons über die Meere zu ändern? P.S.: Habt ihr schon über Boote nachgedacht?

Antwort: Während der Entwicklung des Spiels werdet ihr immer wieder größere Änderungen bei den Dino-Spawns sehen, die aktuell existieren. Zurzeit mag es so aussehen als ob es zuviele Megalodons im Meer gibt, oder zuviele Triceratops auf dem Land – aber das kommt mitunter durch ihre Funktion als Platzhalter für andere Spezies zustande.

Sie simulieren die Serverbelastung für die Gesamtanzahl geplanter Kreaturen. Mit jeder neu eingefügten Kreature werden die vorhandenen Spawns angepasst und ihr werdet nach und nach Änderungen in den Populationen feststellen, bis sie ein vielfältiges und realitätsnahes Ökosystem repräsentieren.

Um zu den Megalodons selber zu kommen – aktuell sind sie die unangefochtene Nummer Eins im Meer, aber sie werden bei weitem nicht die einzigen Meeres-Kreaturen sein, die ihr zu sehen bekommt – und auch nicht die größten!

In naher Zukunft werdet ihr den Plesiosaurus zu Gesicht bekommen, sowie den mächtigen Mosasaurus, einen Top-Predator.
Diese zwei Spezies werden Einfluss darauf nehmen, wer die Meere beherrscht!

Zusammen mit weiteren Spielaspekten wie der Möglichkeit eine Unterwasser-Basis zu bauen oder der Einführung von Tauchausrüstung wird sich eine Spanne von neuen Möglichkeiten ergeben.

Ihr werdet eine Vielzahl Wasserkreaturen zu sehen bekommen – seien es Mosasaurus, Plesiosaurus oder Megalodon… oder vielleicht auch noch mehr..? 😉

Zum Thema Boote: Das ist etwas, über das wir aktuell sprechen – genauso wie über Fahrzeuge wie Jeeps oder Helikopter. Aber noch ist nichts sicher – wir lassen es euch wissen, wenn es diesbezüglich Neuigkeiten gibt!

Frage 2

Survivor Dazrix fragt: Wird der T-Rex jemals Bäume und Felsen zerstören, wenn er jemanden jagt?

Antwort: Ja! Der aktuelle Zustand der K.I. („A.I:“) ist nur der Grundstein – wir haben ein Basis-Aggro-Verhalten, die Verfolgung und die Flucht – je nach Temperament des Dinosauriers – und die Kampf- und Bewegungsanimationen. Während der fortschreitenden Early-Access-Phase wird es definitiv eine große Weiterentwicklung der K.I. geben, das steht außer Frage.

Dinosaurier werden nicht länger an Bäumen oder zwischen Felsen hängen bleiben, wenn sie stark genug sind werden sie selbige einfach zerstören und zerbrechen.
Einige der geplanten Funktionen existieren und funktionieren bereits, sie müssen nurnoch in die aktive K.I. eingefügt werden – und das werden sie auch, auch wenn es eine Weile dauern kann.

Aktuell steht aber die Performance und der allgemeine Spielfluss im Vordergrund.
 

Frage 3

Survivor Tamaalethan fragt: Sind mehr Bau-Materialien geplant? Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist Stroh („thatch“) relativ nutzlos außer um eine schnell gebaute Übergangshütte für die erste Nacht zu bauen und Holz ist so anfällig das man mehr Zeit ins reparieren steckt, als ins Bauen oder Sammeln selbst.

Etwas zwischen Holz und Metall (Stein / Ziegel ?) wäre nett.

Antwort: Das ist eine wichtige Frage und etwas worauf wir schon ein Auge geworfen haben, im Bezug auf das viele Community-Feedback diesbezüglich. Wir wissen wie wichtig Strukturen und Gebäude in einem Survival-Game sind und das es eine korrekte Anzahl an Materialstufen und Balance geben muss.

Aktuell können wir nicht bestätigen das es definitiv ein weiteres Bau-Material geben wird, aber wir können es genausowenig ausschließen.
Wir warten aktuell einfach noch auf mehr Feedback zu diesem Thema.

Allerdings wird es definitiv weitere Strukuten geben um die Basis weiter aufzurüsten und sicherer zu machen – erst kürzlich wurden die Metall-Speer-Strukturen eingefügt und aktuell arbeiten wir an einer Holz-Version davon.
Die wird billiger und schwächer sein als die Metall-Variante, aber sie wird eine weiterer Baustein in der Basis-Entwicklung sein und relativ früh ein Maß an Sicherheit bieten.

Zum Stroh („thatch“) und dessen Nutzen: Stroh ist eine primitive Ressource, sie schützt zwar nur bedingt bis garnicht, aber dafür ist sie auch garnicht gedacht – sie ist ein Material für Neulinge – und es ist im Endeffekt immer „nur“ Stroh! 😉
Die Stroh-Strukturen soll dem Spieler die Wichtigkeit eines Gebäudes näher bringen, den Möglichkeiten die sie eröffnen und eine Baustein in der Entwicklung einer eigenen Basis sein.

Wer neu in das Spiel „ARK“ einsteigt wird sich zuerst ein Stroh-Hüttchen bauen und sehen wie nützlich es sein kann, so etwas zu haben, das einen gegen die Elemente und die Gefahren bei Nacht schützt.

Es wird allerdings auch noch weitgreifende Änderungen in der Haltbarkeit geben, in der Anzahl von Materialien um ein Gebäude zu bauen und so weiter.
Genau das macht den Early Acces aus – Veränderung & Entwicklung!

Zum Schluss sei gesagt: Es wird bald Stein-Mauern geben, die zum Bau eine Art Mörtel benötigen, zu dessen Herstellung man Stroh benötigt! 😉

Frage 4

Survivor M4R3. DonMare fragt: Wird das Spiel SLI unterstützen, wenn DirectX12 und Windows 10 rauskommen?

Antwort: Ja das wird es! Das ist ein immer wieder aufkommendes Thema bei uns im Team und wir können verkündgen das SLI schon in Verbindung mit DirectX12 funktioniert. Es gibt zwar noch einige kleinere Probleme die gelöst werden müssen und wir werden bis zum Release von Windows 10 warten bevor diese Neuerungen live gehen und die Unterstützung von SLI und DX12 möglich wird, aber ihr könnt fest damit rechnen und euch darauf freuen!

Frage 5

Survivor XithylTheScrub fragt: Höhlen sind auf den meisten offiziellen Servern blockiert, was einen Mangel an Kristallen („Crystals“) beim Rest der Spieler verursacht. Mit fünf großen Höhlensystemen die man dafür durchsuchen kann – plant ihr noch weitere Höhlen oder alternative Beschaffungsmethoden für Kristalle?

Antwort: Ja! Wir verstehen das es einige Diskussionen um die Idee gibt das es einigen Spielern möglich ist die Höhlen zu blockieren, aber das ist so vergesehen und kann und soll zu territorialen Kämpfen führen, um einzelne Höhlen.
Allerdings planen wir auch Kristalle in den Tiefen der Ozeane zu platzieren – und später, wenn wir das neue Mountain-Biom überarbeitet haben wird es dort auch Metall und Kristalle geben.

Wir versuchen allerdings die Spieler nicht zu Limitieren was die Ressourcen angeht – aber wenn ihre eine Ressource braucht und wollt, müsst ihr auch die Dinge dafür tun die nötig sind – egal ob das Kreaturen in den Höhlen sind die euch im Weg stehen – oder andere Spieler, die das Gebiet besetzen.

Frage 6

Survivor XithylTheScrub fragt außerdem: Wird es in Zukunft Optionen zur Unterstützung farbenblinder Spieler geben? Es gibt einige von uns und es ist manchmal extrem schwer einen grünen von einem gelben „Supply Drop“ zu unterscheiden oder zu erkennen welches Ende des Kompass rot ist.

Antwort: Natürlich wird es diese Optionen geben, garkeine Frage! Wir möchten sichergehen das jedermann unser Spiel im vollen Umfang erleben und spielen kann und soviel Freude daran hat, wie es nur möglich ist. Auch wenn es noch einige Zeit dauern kann, bis diese Optionen hinzugefügt werden, sie werden kommen – versprochen!
Wir werden ebenfalls die Unterstützung für Controller vorrantreiben, für alle die nicht in der Lage sind Maus und Tastatur zu benutzen.
 

Frage 7

Survivor Do No Harm fragt: Könnt ihr Metall-Lager-Behälter („Metal storage containers“) einfügen?

Antwort: Der nächste Patch wird eine neue Struktur bringen, einen verstärkten Stahl-Safe. Dieser wird euch helfen eine große Anzahl von Items mit maximaler Sicherheit zu lagern! Der Patch wird sehr bald erscheinen! 😉

Frage 8

Survivor Plouf Lillium fragt: Wird es andere Ausrüstungen für die Dinosaurier geben, als nur die Sättel? Zum Beispiel Taschen, eine angebrachte Fackel usw.?

Antwort: Sicher! Ihr könnt davon ausgehen das diese Sachen im Laufe des Early-Access kommen werden! Wir überlegen aktuell eine Art Rüstung für Dinosaurier einzuführen, daneben auch weiteres Extra-Zubehör – das könnte eine Fackel sein, ein Vorratsbehälter, eine Plattform um darauf mit mehreren Spielern zu stehen – vielleicht sogar Waffen! Wir werden sehen! 😉
Das alles ist im Moment noch in der Planungsphase – wir wissen also noch nicht genau wozu das führen wird! :)

Frage 9

Survivor Deatharrow fragt: Ist es geplant das Spiel in verschiedenen Sprachen anzubieten – wie zum Beispiel Französisch – oder werden wir nur in englischer Sprache spielen können?

Antwort: Ja, das ist geplant. Zum finalen Release der Vollversion wird es eine sprachliche Unterstützung für Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italiänisch geben. Mit der Veröffentlichung unseres ARK Dev Kits steht es den Spielern natürlich ebenfalls frei das Spiel in jede erdenkliche Sprache zu übersetzen!

 

Frage 10

Survivor Index154 fragt: Habt ihr schonmal darüber nachgedacht Kreaturen wie Raptoren, Triceratops oder Stegosaurier in Rudeln oder Herden auftreten zu lassen, um es realistischer zu machen?

Antwort: Ohne Zweifel! Wir möchten das ARK ein wirklich repräsentatives prähistorisches… Scifi-Ökosystem wird! 😉
Aktuell gibt es nur die Grundsteine in einigen Mechaniken, wie kleine Gruppen, Herden, Territorial/Verteidigungsverhalten die von den Dinosauriern und anderen Kreaturen angewandt werden – aber auch dort wird es Fortschritte geben, die das ganze zu einem vollwertigen Ökosystem mit einer miteinander und mit der Umwelt interagierenden Dinosaurier-K.I. machen sollen.

Frage 11

Survivor Nightshriek fragt: Das hat zwar nichts mit den eigentlichen Spielmechaniken zu tun – aber wie genau schaut der Entwicklungsprozess einer neuen Kreature aus? Also von der Entscheidung für eine neue Kreature bishin zur Implementierung ins Spiel? Das würde für mich heißen:

1. Kreaturen-Spezies festlegen
2. Konzept-Zeichnungen
3. Model-Design
4. K.I. und Animationen
5. Interne Tests und Stat-Verteilung
6. Release

Antwort: Das kommt darauf an wieviele andere Sachen anstehen. Haben wir viel Luft, können nur 3 Wochen von der ersten Idee bis zum Einfügen ins Spiel vergehen.
Typischerweise brauchen wir circa 1 Tag um uns für eine Kreature zu entscheiden, circa 3 Tage für das Konzept, ungefähr eine Woche für das Modell, eine weitere Woche für die Animationen und die K.I. und einige weitere Tage für Balancierung und weitere Tests.

Meistens läuft es aber nicht so unkompliziert und einfach, da wir schon eine lange Warteschlange von Kreaturen-Konzepten haben (ungefähr… 100+ …), die darauf warten umgesetzt und implementiert zu werden – das Dino-Team ist also non-stop beschäftigt.

Aber manchmal brechen wir aus dieser Planung auch aus und springen zu einer neuen Idee, wenn wir von etwas sehr inspiriert wurden – hab ich da „Indominus Rex“ gehört? 😉

Neues Dossier – Quetzalcoatlus

Gegen Ende des Digest Issue 6 wir das Dossier eines neuen Dinosauriers vorgestellt – es ist der Herrscher der Flugsaurier – der Quetzalcoatlus!

Dossier_Quetzalcoatlus

Like this Article? Share it!

Hinterlass einen Kommentar