Abkratzer.DE

Banished Gebäudeliste

Banished

Wohnhäuser:

Das Haupziel des Spiels ist es sein Dorf zu versorgen und die Leute irgendwie am Leben zu halten und deshalb dürfen sie natürlich auch nicht erfrieren; deshalb brauchen sie Häuser.

-> Außerdem wächst die Bevölkerung und die Stadt muss mitwachsen.

  • Idealerweise braucht jede Familie ein Haus, damit diese auch zufrieden ist und zum Bevölkerungswachstum beitragen kann.
  • Falls die Ressourcen es zulassen, sollten die Häuser aus Stein gebaut werden.–> Dann hat das Dorf auch mehr Feuerholz und es gibt ein Problem weniger im Überlebenskampf.

—> Natürlich können Feuer die Häuser zerstören oder Naturkatastrophen wie Tornados schlagen zu.–> Dann können zur Überbrückung auch Pensionen gebaut werden (Spart ->Ressourcen bringt mehr Leute unter!)

Pension (Boarding House):

  • Die Pension ist eines der wichtigsten Gebäude auch wenn dies nicht auf der Hand liegt!
  • Es kann sowohl den Dorfleuten als auch herumziehenden Volk als Unterkunft dienen und wenn ihr es zuerst baut spart ihr Rerssourcen und eure Anfangs-Population hat ein Dach über dem Kopf und ist vor dem erfrieren geschützt. (Später könnt ihr dann mehr Häuser bauen / wenn die Nahrungsmittelversorgung gesichert ist).

Sammler-Hütte (Gatherer’s Hut):

  • Die Sammler-Hütte ist in der Anfangszeit unverzichtbar, wenn das Dorf noch im Aufbau begriffen ist–> Von hier aus können alle essbaren oder benötigten Ressourcen aus der Umgebung eingesammelt werden und dann wieder neu verteilt werden.
  • Die Sammler-Hütte kann keinesfalls über lange Zeit benötigte Ressourcen bereitstellen, nur so lange bis die Farmen Ertrag abwerfen.–> Dann hat die Hütte nur noch eine Ergänzungsfunktion.

Jagdhütte (Hunting Cabin)

  • Die Jagdhütte liefert gleich zwei wichtige Ressourcen die für den Überlebenskampf benötigt werden–> Leder zur Kleiderherstellung und sonstige Zwecke, sowie Rehfleisch als wichtige Nahrungsergänzung.
  • Pro Jagdsaison 20 Leder-Einheiten und 800 Rehfleisch-Einheiten. (Jäger können öfters bei der Jagd umkommen)!

Fischerhütte (Fishing Dock)

  • Genauso wie die Sammler Hütte produziert die Fischerhütte relativ wenig Nahrung.
  • Die Fischer können nur eine Ergänzung zum Nahrungsvorrat des Dorfes liefern.

–> Nur In Kombination mit Jagdhütten und Farmen kann die Nahrungsversorgung aufrechterhalten werden, solange das Bevölkerungswachstum nicht zu schnell voranschreitet.

Farmen (Bauernhöfe):

  • Farmen sind die zentrale Überlebensgarantie im Spiel, sie liefern kontinuierlich Nahrungsmittel. –> ergänzend können auch Obstgärten anglegt werden
  • Maximale Feldgröße 15×15 /Kleinstes Feld 7×7; wenn möglich große Felder anlegen!

Ihr braucht mehrere Farmen die abwechselnd andere Felder bewirtschaften–> so dass alle 5 Jahre rotiert werden kann.–> Eine Drei-Felderwirtschaft wäre noch effektiver, beziehungsweise eine Fruchtfolge.

Obstgärten:

  • Diese funktioneren ähnliich wie Farmen und ihrer Felder, doch werfen die Obstbäume mit der Zeit mehr Ertrag ab.
  • Maximale Feldgröße 15×15 / Kleinste: 7×7.

Holzfällerhütte (Wood Cutter):

  • Dieses Gebäude ist ebenfalls überlebensnotwendig für das Dorf, ohne genügend Feuerholz kann das Dorft nicht überleben.
  • –> Ihr müsst darauf achten den Vorrat im Auge zu behalten, im Winter dürfen die Feuerholzvorräte nicht ausgehen. (Holzfäller richtig einteilen)

Forsthaus

Im Forsthaus (Forester Lodge) gibt es eine nachhaltige Holzwirtschaft.

In der Gebäudeeinstellung kann gewählt werden:

+ Baum fällen

+ Baum pflanzen

Es werden die großen holzreichen Bäume gefällt und dafür gesorgt, dass genug Wald nachwächst. (2 Förster zugeteilt -Grundeinstellung)

 

Kräuterkundigen-Hütte (Herbalist):

  • Dieses Gebäude ist ebenfalls in der Aufbauphase des Dorfes wichtig, wenn noch keinen Krankenhäuser zur Verfügung stehen.
  • Im Gebäude wird Heil Kräuter Medizin produziert.

–> Das Gebäude sollte in der Nähe der Natur, also eines Waldes platziert werden, da nur hier die Kräuter wachsen.–> Natürlich sollte dieser Wald dann nicht für den Holzfäller freigegeben sein.

 

Marktplatz (Marketplace)

  • Im Mittelalter war der Marktplatz der zentrale Ort des Handels und des sozialen Lebens, im Spiel werden hier alle Güter zusammengetragen und weiter verteilt.

–> Ohne den Marktplatz herrscht im Spiel auch Anarchie, weil einige Dorfbewohner Nahrungsgüter horten und die Anderen nichts bekommen und verhungern.

–> Der Marktplatz garantiert wenigstens ein gerechtes Verteilungssystem, es ist ja nicht garantiert dass immer genug für alle da ist.

 

Der Brunnen (Well).

  • Der Brunnen garantiert die Versorgung von Trinkwasser und ist natürlich unverzichtbar.
  • Außerdem ist so ein Brunnen für den Notfall einer Feuersbrunst wichtig.–> also schadet es nicht mehr als einen Brunnen zu bauen und diese in der Nähe wichtiger Gebäude zu platzieren.

 

Die Schule (School):

  • Wenn die Bevölkerung genügend gewachsen ist und es genügend Kinder gibt, dann wird es Zeit eine Schule zu bauen.
  • –>Bedeutung der Schule im Spiel: Jedes Kind was in der Schule ausgebildet wurde besitzt ein höheres Leistungsniveau, also arbeiten sie effizienter in ihren Handwerken und produzieren mehr Güter.

 

Das Rathaus (Town Hall):

  • Das Rathaus ist ein wichtiges Gebäude, sobald es möglich ist sollte es gebaut werden. Es eröffnet euch mehr Handelsoptionen.
  • Außerdem habt ihr durch das Rathaus eine bessere Administration und Verwaltung, für euch bedeutet dies Zugang zu diversen Statistiken und Grafiken, die alle Prozesse und Bestände aufzeigen die ihr braucht, sowie sonstige Daten zur Bevölkerung.

 

Das Krankenhaus (Hospital):

  • Das Krankenhaus sollte auch vor jeden wirtschaftlichen Prioritäten stehen; also baut es sobald es geht.
  • –> Im Falle einer größeren Epedemie könnte sonst vielleicht die halbe Bevökerung eures Dorfes (oder Stadt) dahingerafft werden.
  • –> Dies hat zur Folge dass es nicht genug Farmer; Holzfäller, Fischer etc. gibt und der Teufelskreis beginnt–> die Stadt stirbt!

 

Handelsstation (Trading Post):

  • Diese Gebäude kann errichtet werden sobald die Nahrungsmittelversorgung und die medizinische Versorgung die Stadt einigermaßen am Leben halten kann. (perfekte Zustände sind schwer zu ereichen).
  • Durch die Station können wichtige Güter bestellt werden, was aber teuer ist–> mit der Zeit werden von selbst Händler in die Stadt kommen und Güter anbieten.

 

Viehgehege (Pasture)

  • Eine Viegehege ist mehr oder weniger eingezäuntes Stück Land, auf dem Vieh gehalten und gezüchtet wird. (Schweine; Ziegen; Pferde etc.), zur Beaufsichtigung werden Hirten benötigt.
  • –> Ihr solltet vielleicht mehrere Gehege bauen und ein Gehege leerstehen lassen für den Fall das Tiere krank werden –> im Mittelalter gab es keine Tierärzte und Impfungen, also müssen kranke Tiere ausgesondert werden.

 

Minen und Steinbrüche (Quarries and Mines)

  • Diese beiden Unternehmungen liefern eurer Stadt für längere Zeit einen Zustrom an wichtigen Ressourcen und für beide gelten diesselben Bau-Rahmenbedingungen –> sie sollten so platziert werden, dass wenn die Ressourcen ausgebeutet sind weitere Abbauanlagen daneben errichtet werden können.
  • Abbauoperationen können nicht wieder abgebaut werden und woanders platziert werden!

Minen:

  • Minen liefern euch Kohle und Stahl, der Stahl wird zur Werkzeugproduktion gebraucht und die Kohle zum heizen.
  • –> Außerdem wird die Mine natürlich in den Bergen errichtet, also ist es schwierig eine geeignete Fundstelle zu finden.

Steinbrüche:

  • Diese liefern euch wichtiges Baumaterial. –> dabei sollte der Steinbruch auf einer freien und ebenen Fläche errichtet werden.

 

Schmiede

Schmiede (Blacksmith’s shop):

  • In der Schmiede arbeitet eine besonders wichtige Berufsgruppe, der Schmied produziert hier Metal-/Stahl-Werkzeuge.

 

Wirtshaus (Tavern):

  • Dieses Gebäude darf in keinem mittelalterlichen Dorf oder Stadt fehlen, hier fließt der Alkohol und dies führt maß geblich zu einer glücklicheren Bevölkerung. (Braumeister).

—> Das Wirtshaus ist außerdem der Ort an dem das Bier gebraut wird.–> Welches natürlich auch exportiert werden kann!

 

Schneiderei (Tailors-Building):

  • in diesem Gebäude werden die Ressourcen Leder; Wolle verarbeitet.
  • –> Kleidungsherstellung.

 

Straßen:

  • Es können unbefestigte Feldwege gebaut werden und Steinstraßen. Auf Steinstraßen kann sich eure Bevölkerung natürlich schneller bewegen.
  • –> Unbefestigte Straße kosten dabei nur Arbeitskraft und Steinstraßen kosten eine Stein-Einheit pro Pflasterstein.

 

Brücken

  • Damit eure Bevökerung nicht weite Weg laufen muss um einen passierbare Flussstelle zu finden, solltet ihr eine Brücke bauen–> dabei muss die Versorgung der Arbeiter gesichert werden, diese müssen längere Zeit an der Baustelle verweilen und dürfen dabei nicht verhungern oder erfrieren.

 

Tunnel:

  • Verkürzen die Wege zum Beispiel von einem Tal in das Nächste!
  • Ein solches Bauvorhaben durchzuführen ist extrem teuer!

 

Kapelle (Gotteshaus)(Chapel):

  • Ihr benötigt eine Kapelle um das Seelenheil und damit die Zufriedenheit in der Bölkerung auf einem guten Level zu halten.
  • –> Ab einer Bevölkerungszahl 200 Bürgern, wird eine weitere Kapelle benötigt.–> Die Kapelle muss mit einem Geistlichen besetzt sein.–> ihr könnt die Anzahl der Kapellen dann jeweils der Bevölkerungszahl anpassen.
  • Glücklichkeits- (Zufriedenheits)- Bonus.
  • –> Wichtig : Wenn man die Kapelle anwählt sieht man die Anzahl der Gläubigen die aktiv sind, wenn viel Arbeit ansteht muss die Benutzung gesperrt werden.

 

Lagerhaus (Storage Barn):

  • Das Lagerhaus ist ein zentrales Gebäude welches bei den Schwierigkeitseinstellungen leicht und mittel schon zur Verfügung steht.–> Hier werden Ressourcen eingelagert, zur späteren Nutzung. (Eisen / Werkzeuge und Kartoffeln etc.(Nahrungsmittel)–> Beginnbestand vorhanden).

 

Vorrats-Stapel (stock pile):

  • Ein Vorratsstapel dient als Lager für Ressourcen; für Baumstämme; Eisen; Stein: Feuerholz.–> Sie können auch in der Nähe der Ressourcen-Quelle errichtet werden um die Laufwege zu verkürzen.

 

Friedhof (graveyard)

  • Es ist wichtig einen Friedhof anzulegen, da der Tod ein ständiger Besucher in eurem Dorf sein wird.–> mit steigender Bevölkerungszahl müssen noch weitere Friedhöfe angelegt werden. –> im Falle einer Seuche muss immer Kapazität und Platz für neue Gräber da sein! (sonst sinkt die Zufriedenheit.)
  • Der Friedhof hat eine Mindestgröße von 7×7 und der Größte von 20×20 (bietet Platz für 144), falls er zunächst zu Nahe am Dorf gebaut wurde, kann er auch wieder abgerissen und versetzt werden.–> Denn die Gräber verschwinden mit Zeit!

 

Ich hoffe ich konnte euch mit der Liste hier weiter helfen. Bitte schaut euch auch meine Videos an. Kommentare sind auch erwünscht XD.


Like this Article? Share it!

Hinterlass einen Kommentar