Abkratzer.DE

Beasts of Prey [PC] [Early Access] [Part 03] – Nicht bestanden «» Patch | Let’s Play | HD+

Nicht bestanden, aber seht selbst.

Jurassic Park meets Rust, so könnte man Beasts of Prey vielleicht in aller Kürze beschreiben. Oberstes Ziel ist auch hier das Überleben des Protagonisten. In die Quere kommen euch dabei menschliche Gegner und eben Dinosaurier. Beasts of Prey ist ab sofort bei Steam als Early Access-Fassung erhältlich. Der Preis für liegt aktuell noch bei 25,59 Euro.

Leben oder sterben, töten oder getötet werden – Mit „Beasts of Prey“ arbeitet das Entwicklerteam Octagon Interactive an einem Survival-Abenteuer der besonderen Art. In der riesigen und sich abhängig von der Spieleranzahl vergrößernden Welt des MMOFPS-Titels, eine Mischung aus MMORPG und Ego-Shooter, stellt sich ein jeder Spieler monströsen Bestien, welche das Überleben schwer machen. Doch nicht nur feindselige Kreaturen wie unter anderem Dinosaurier, sondern auch menschliche Mitstreiter können zur tödlichen Gefahr werden. Um in der Wildnis auch nur den Hauch einer Chance zu haben, besteht die Möglichkeit, durch Sammeln und Abbauen von Rohstoffen nützliche Utensilien herzustellen.

Ob Waffen, Munition, Ausrüstung oder Maschinen: Das vielseitige Crafting-Feature lässt den Spielern freien Lauf beim individuellen Gestalten von Items, welche beispielsweise im Kampf gegen einen hungrigen Velociraptor von großer Bedeutung sein können. Weil große und massive Maschinen realitätsgetreu nicht ohne Antriebsstoff auskommen, sondern die Zufuhr von Benzin als auch Generatoren benötigen, stellt das Energie Management einen wichtigen Punkt des Sandbox-Spiels dar. Wer demnach Ölfelder ausfindig macht und sie für sich behaupten kann, gewinnt auf der einen Seite Macht und kann sein Hauptquartier mit Strom versorgen, gerät gleichzeitig allerdings auch ins Visier der Konkurrenz. Unterschiedliche Fahrzeugtypen sind laut den Mannen von Octagon Interactive ebenso ein Teil des Abenteuers:

„Um dich möglichst effizient in Beasts of Prey fortzubewegen, hast du im Verlauf des Spiels die Möglichkeit, verschiedene Fahrzeuge zu bauen. Es gibt Fahrzeuge für einzelne Personen oder komplette Truppen. Jedes Fahrzeug kann mit diversen Modifikationen für die zu erfüllende Aufgabe erweitert werden. Du willst auf Jagd gehen? Dann erweitere dein Fahrzeug mit einem Geschütz! Oder doch lieber eine größere Ladefläche zum Transportieren von Ressourcen?“, so die Beschreibung des Fahrzeug-Features auf der offiziellen Internetpräsenz des Spiels.

Als Ein-Mann-Armee oder in Zusammenarbeit mit einer Gruppe: „Beasts of Prey“ überlässt uns die Entscheidung, ob wir auf das eigene Können setzen oder doch lieber Bündnisse eingehen beziehungsweise als Team durch die Landschaft ziehen, um Schutz zu finden. Das Errichten eines Hauptquartiers kann in ungemütlichen Zeiten Sicherheit bieten, aber auch für gegnerische Truppen, sogenannte „Tribes“, anziehend wirken. Ist die mühsam aufgebaute Basis erst einmal von anderen Spielern entdeckt worden, kann sie durch gezieltes Vorgehen schnell erobert werden.

Geplant ist ebenso ein Skill-System, zu welchem derzeit jedoch noch keine näheren Informationen verfügbar sind.

►Facebook: https://www.facebook.com/Abkratzer
►Twitter: http://twitter.com/abkratzer
►Webseite: http://www.abkratzer.de

Beasts of Prey – Let’s Play Beasts of Prey – Lets Play Beasts of Prey – Let’s Play Beasts of Prey Deutsch – Lets Play Beasts of Prey Deutsch – Let’s Play Beasts of Prey German – Lets Play Beasts of Prey German – Beasts of Prey Gameplay – Beasts of Prey Walktrough – Beasts of Prey Preview – Beasts of Prey Test


Like this Article? Share it!

Hinterlass einen Kommentar