Abkratzer.DE

PlayStation 4 – Ab April ausreichend PS4-Konsolen im freien Verkauf?

PS-Meeting-2013_product_featured-image

Wie Sony auf Anfrage bestätigt, ist aktuell frühestens im April mit einem Ende der unerfreulichen PlayStation 4-Lieferengpässe zu rechnen.

Nach wie vor sehen sich die Spieler weltweit und damit auch in Europa mit der Situation konfrontiert, dass es im Prinzip ein Ding der Unmöglichkeit ist, eine PlayStation 4 im freien Verkauf zu ergattern. Stehen neue Konsolen zur Verfügung, wandern diese meist direkt in die Hände der Vorbesteller.

Wie Fergal Gara, Managing Director von Sony Computer Entertainment UK, eingestand, wird diese Begebenheit leider auch noch eine Weile Bestand haben. Demnach rechnet man damit, dass sich die Lage im freien Verkauf frühestens im April akklimatisieren wird. „Ich kann dazu keine genauen Angaben machen, aber basierend auf dem, was ich gesehen habe, denke ich, dass die Lage bis April weiter schwierig sein wird“, so Gara.

„Hier und da mag sie vielleicht vierzehn Tage oder eine Woche verfügbar sein, aber ab April sollten wir mit Lieferungen rechnen können. So sieht unsere optimistische Schätzung aus. Vielleicht wird es etwas früher und vielleicht etwas später der Fall sein. Aber wir werden das schaffen.“

Wie Gara weiter ausführt, ist die aktuelle Entwicklung auf die unerwartet hohe Nachfrage seitens der Kunden zurückzuführen. Erst vor wenigen Tagen wurde bestätigt, dass die PlayStation 4 bis Anfang Februar 5,3 Millionen Mal weltweit verkauft wurde. Damit wurde Sonys Ziel, bis Ende des Fiskaljahres rund fünf Millionen PS4-Systeme zu verkaufen, schon vorzeitig erreicht.


Like this Article? Share it!

Hinterlass einen Kommentar