Abkratzer.DE

Rust Update vom 17.02.2014


rust facepunch studio

Und schon wieder gibt es ein neues Update von den Entwicklern für Rust. Diesmal kaum sichtbare Veränderungen, aber sie sind da. Die Changelog:

  • Nicht funktionierente Unicode-Namen wurden gefixt.
  • Personen mit Colour-Names sollten keine Probleme mehr haben.
  • „Hatchet to gather“ Text wurde entfernt.
  • Whitelist Server wurden hinzugefügt. Mehr Infos unter dieser Auflistung.
  • Fixed „broken Explosives“
  • Beim Abbauen von Rohstoffen sollte man nichtmehr getötet werden.

Die Whitelist-Funktion wurde absichtlich sehr schlank gehalten. Um auf einen Server zu connecten, der diese Funktion nutzt, muss man in der entsprechenden Steam-Gruppe dieses Servers sein. Es gibt dann auch einen speziellen Whitelist-Tab im Serverbrowser. In diesem werden Server angezeigt, in deren Gruppe man ist und die man betreten kann.

Die Whitelist sollte so einfach wie möglich sein. Hier ein kleines Tutorial:

  • Steam Gruppe erstellen
  • Code der Steam Gruppe herausfinden mit dem Steam Group ID. Sieht ungefähr so aus: server.steamgroup 103582791429523489
  • Diesen Code (server.steamgroup + Deinen Code) in die Config des Servers einfügen.
  • Server Restarten und alle Leute in die Steam Gruppe einfügen die auf der Whitelist sein sollen.

Was ist Whitelist?

Eine Whitelist (weiße Liste) kann man sich wie eine Gästeliste eines Clubs vorstellen. Nur wer auf dieser Liste steht, darf auf den Server drauf oder eben in den Club hinein. Die Funktionsweisen unterscheiden sich nur geringfügig. Wenn diese Whitelist per Mod genutzt wird, muss ein Admin oder ein anderen mit entsprechenden Rechten auf dem Server erst jemanden “einladen” also ihn auf die Liste setzen. Es gibt jedoch auch Versionen, da muss man sich auf einer Seite registrieren um in diese Liste eingetragen zu werden. Das Prinzip danach ist aber immer dasselbe. Steht jemand nicht auf der Liste, wird er gekickt. Und das so lange, bis er aufgibt oder sich eben in diese Liste einträgt.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Es kann nicht jeder x-beliebige Cheater joinen und den Spielern den Spaß nehmen. Ein Cheater macht sich kaum die Mühe, sich auf diese Liste eintragen zu lassen. Dafür gibt es genug Server ohne Whitelist-Funktion.

Garry kündigte auch an das größere Dinge diese Woche noch auf uns warten.

Like this Article? Share it!

Hinterlass einen Kommentar